Kategorien
Reisetagebuch

Künstlicher Grabschmuck in Mexiko

Künstlicher Grabschmuck und kunstvoll gestaltete Grabgestecke sind auf Friedhöfen in Mexiko sehr oft zu sehen. Allerdings bedingt durch das Klima und die Witterung mit ganz anderen Blumen und Pflanzen als bei uns:

Andere Länder, anderer Grabschmuck

Hier auf unserem dem Blog hatten wir euch in der Rubrik „Reisetagebuch“, schon einmal einen interessanten Reisebericht von Paul über: „Sommer, Sonne, Toskana: Von der echten zur künstlichen Zypresse“. In dem ihr mehr, über die Rolle der „Zypresse“, als Symbol für Tod und Trauer in Südeuropa, erfahren konntet.

Heute entführt euch unser artplants Reisetagebuch nach Mexiko. Auch da findet man auf den Friedhöfen viele immergrüne Pflanzen, Bäume und Palmen. Das liegt aber unter anderem auch daran, dass es dort keine Jahreszeiten gibt, sondern nur in Trocken- und Regenzeiten unterschieden wird.

Das Land Mexiko ist fast 6-mal so groß wie Deutschland und zwischen zwei Weltmeeren gelegen. Gleichzeitig gibt es auch noch große Höhenunterschiede. So ist der Citlaltépetl oder auch Pico de Orizaba genannte Berg mit 5636 m der höchste Berg Mexico´s und gleichzeitig auch noch höchste Vulkan Nordamerikas.
Daher könnt ihr euch bestimmt schon vorstellen, dass in einem so großen Land nicht nur sehr unterschiedliche klimatische Verhältnisse vorherrschen.

Friedhof-Grab-Kreuz-mit-Kunstblumen-geschmueckt-cruz-con-flores-de-plastico-Mexico-Cementerio-Panteon-Municipal-Playa-del-Carmen
Mit künstlichen Blumen, Blättern und Spitzen-Bordüre kunstvoll verziertes Kreuz

Der hier abgebildete Friedhof befindet sich in der Stadt Playa del Carmen, auf der Halbinsel Yucatán.
Da Playa del Carmen an der Karibikküste gelegen ist, gibt es hier auf dem Friedhof sehr viele Grünpflanzen, wie sie auch im, die Stadt umgebenden Urwald vorkommen.

Einerseits spenden die Bäume und Palmen angenehmen Schatten, andererseits aber auch Schutz, vor den in der Regenzeit zwar nur kurzen, aber teils starken Regenfällen. Denn an Mexikos Küsten im Osten bzw. Südosten herrscht, von August bis November, zusätzlich auch noch eine Hurrikan-Saison.

Künstliche Blumen und Grabgestecke in Mexico

Mexico wird in drei verschiedene Klimazonen eingeteilt, da es extreme Unterschiede gibt. Es reicht vom heißen schwülen, tropischen Klima, mit einer durchschnittlichen Temperatur von 25 °C und hoher Luftfeuchtigkeit auf der Halbinsel Yucatán, bis im Norden zu Steppen- und Wüstenklima (die Sonora-Wüste zählt dabei zu den heißesten Gebieten der Erde). Im zentralen Hochland herrscht ein kühleres Gebirgsklima und es ist eher gemäßigt, mit milden Wintern, heißen Sommern und teils kalten Nächten.

Friedhof-Kunstblumen-Strauss-ramos-de-flores-ramo-de-plastico-Mexico-Cementerio-Panteon-Municipal-Playa-del-Carmen
Farbenprächtige künstliche Grabgestecke aus Lilien und Rosen in bunten Vasen und Töpfen

Die extremen Wetterverhältnisse haben dabei auch Einfluss auf die Grab- und Friedhofsgestaltung. Die oft bunt angemalten Gräber befinden sich so auf der Erde in einer Art Zementblock oder teils auch kleinen Häusern oder Tempeln.
Auf den hier abgebildeten Fotos seht ihr auch viele Kunstblumen, die sich, durch ihr kräftigen Farben, besonders schön vom grünen Urwald abheben. Und bei den teils sehr hohen Temperaturen doch etwas länger das Grab verschönern, als echte Blumen.
Farbenprächtig und bunt gedenken die Mexikaner also nicht nur am „Día de los Muertos“ ihren Verstorbenen.

Weitere Artikel zum Thema künstliche Blumen, Pflanzen und künstlicher Grabschmuck findet ihr hier: „Trauer, Beerdigung und künstliche Blumen – ein Tabuthema?“ und „Kunstblumen für den Friedhof“. Unsere UV geschützten outdoor Kunstpflanzen und Blumen stellen wir euch in einem der nächsten Artikel vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.