Kategorien
Unser Tagebuch

Fit im Büro und Lager

Wie hält man sich „Fit“ im Büro- oder Lager-Alltag? Es ist gar nicht so einfach, sich selbst zu motivieren. Deshalb hatten wir vor kurzem Besuch von einem richtigen Fitness-Profi. Und unter professioneller Anleitung hat dann das Schwitzen sogar richtig Spaß gemacht:

Bewegte-Pause-2021-auch-im-Lager-moeglich-fit-im-buero-gruppenbild
Fit im Berufsalltag bleiben

Letzte Woche hatten wir endlich unseren Workshop: „Gesundheit am Arbeitsplatz“. Schon lange war geplant, eine bewegte Pause zu machen. Ja, der Winter steht vor der Tür und bei dem jetzt anhaltendem, nasskalten Wetter wollen die Abwehrkräfte gut gestärkt werden.

Besuch von einem Fitness-Experten

Praktischer Weise macht Christoph, der Mann von unserem KreativKopf U, so etwas richtig professionell.
Im Diamond Gym Raw in Würzburg bietet er nicht nur Kampfsport, sondern auch Sport- und Bewegungstherapie, sowie Präventions- und Reha-Maßnahmen an. Die den vielfältigen, alltäglichen Belastungen, denen der Körper ausgesetzt ist, entgegenzuwirken.

Bewegte-Pause-2021-auch-im-Lager-moeglich

Gerade am Arbeitsplatz können viele Probleme durch Haltungsfehler, aber vor allem auch durch zu wenig Bewegung auftreten.

Man hört oft, ich mache doch Sport, weil ich mich auf der Arbeit viel bewege. Das ist leider ein großer Trugschluss. Sport sollte als Ausgleich zu den alltäglichen Bewegungen in der Arbeit dienen. Und dabei gezielt dort Muskeln aufbauen, wo sie gebraucht werden, um spätere Schäden zu vermeiden.

Bewegte-Pause-2021-auch-im-Lager-moeglich-fit-im-buero

Mitten im Lager, zwischen Palmen und Kartons, hat sich jeder einen Platz gesucht und dann hat Christoph genaue Anleitungen für unser Team gegeben und jedem erklärt, wie wichtig es ist, seinen Körper „Fit“ im Büro und auch im Lager zu halten. 
Der Altersdurchschnitt in unserem Betrieb ist z.Z. recht niedrig, aber wenn wir mal alle über 50 sind…hüstel hüstel…werden wir merken, wie sich ein kurzes, tägliches Sportprogramm auszahlt.

Die Beteiligung der Mitarbeiter war grandios…nur unser Chef hat sich gedrückt…hat wohl seine Sporthose vergessen 😉 Aber Paul, der jeden möglichen Weg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück legt, macht damit ja wirklich schon genug Sport und ist daher für dieses Mal entschuldigt! 🙂

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Christoph und hoffen, dass er uns bald wieder einmal mal mit seiner motivierenden Art beehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.