Kategorien
Dekoideen Do It Yourself

Makramee Blumenampel – Rippenknoten (1)

Gestalten, selber machen und basteln sind nicht zuletzt seit der Corona Pandemie voll im Trend. Schon seit Jahren boomt die Do-It-Yourself (engl. “Selber machen”) Branche. Einer der neuesten Trends ist das Knüpfen von Wandbehängen, Schmuck, Anhängern oder Blumenhängern, besser bekannt als Makramee. Beim Thema Pflanzen und Blumen, sind wir vom artplante Team natürlich vorne mit dabei und zeigen euch deshalb, die erste Knotentechnik für euren selbst geknüpften Makramee-Kunstpflanzen-Hänger. 

Der Rippenknoten wird bei unserem Makramee-Kunstpflanzen-Hänger genutzt, um eine schöne Schlaufe zur Befestigung des Kunstwerks zu schaffen. In den folgenden Galerien haben wir euch eine kleine Schritt-für-Schritt Anleitung mit Fotos zusammengestellt. Da bei unserem Original-Pflanzenhänger mit ganzen sechs Garn Stränge gearbeitet wird, haben wir zur einfacheren Erklärung, hier nur zwei verwendet. 

Rippenknoten-So geht´s:

  1. Begonnen wird immer mit dem Abmessen des Garns. Für euren Makramee-Kunstpflanzen- Hänger benötigt ihr 6x ca. 3-3,5m Makramee Garn (wir verwenden Makramee Garn mit einer Dicke von 3mm). Für die Übung des Rippenknotens reichen euch 2x ca. 1m Garn.  
  1. Sind die beiden Grundstränge abgemessen, benötigt ihr für die Schlaufe nochmals einen weiteren Strang. Im Original- Makramee-Kunstpflanzen- Hänger würdet ihr her ca. 2,5m von eurem Makramee Garn abmessen. Für die Übung reichen euch in etwa 1,5m.  
  1. Sind alle drei Stränge bemessen, legt ihr die beiden Hauptstränge (1m lang) zusammen und bildet eine Schlaufe (Bild 1) von welcher beide Schnüre auf beiden Seiten gleich lang nach unten gehen. Der weitere 1,5m lange Strang wird ebenfalls in der Mitte in zwei gleich lange Schnüre gegliedert und wie auf Bild 2 und 3 erkennbar mit einem sogenannten Kopfknoten an den zwei Strängen befestigt.  
  1. Nun kann es los gehen mit dem Rippenknoten. Für euren ersten Rippenknoten nehmt ihr einen der beiden Stränge in der Mitte (im Beispiel wurde der rechte Mittlere Faden gewählt) und legt diesen in einer kleinen Schlaufe über die zwei Stränge, derselben Seite.  
  1. Anschließend wird das Ende dieses aus der Mitte stammenden Stranges unterhalb der beiden rechten Hauptstränge hindurchgeführt (siehe Bild 7).  
  1. Zieht nun den Faden fest und schon habt ihr euren ersten Rippenknoten geschafft – Juhuuu! 
  1. Den gerade beschriebenen Knoten führt ihr nun erst auf der rechten und dann auf der linken Seite durch (gerne könnt ihr auch abwechseln, es hat sich allerdings gezeigt, dass es einfacher ist, sich zuerst auf die eine und anschließend auf die andere Seite zu konzentrieren).  
  1. Wenn ihr einige Knoten links und rechts von euerem “Startknoten” (Kopfknoten) bildet sich nach und nach ein schönes, an Rippen erinnerndes Muster, dass sich zu einer wunderschönen Schlaufe zusammenbringen lässt.  

Übung macht den Meister

Da bleibt uns nur zu sagen: Herzlichen Glückwunsch zu eurem ersten Makramee Knoten! Habt ganz viel Spaß beim nach machen und üben und wenn es mit dem Knoten noch nicht ganz so gut klappt, dann lasst euch nicht aus der Ruhe bringen und versucht nochmal. Übung macht bekanntlich den Meister und Makramee ist gar nicht so leicht, wie es auf den ersten Blick aussieht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.