Aktiver Umweltschutz mit gebrauchten PCs und Geräten

Das dem artplants Team das Thema Umweltschutz sehr am Herzen liegt haben wir bereits in einigen Blogartikeln erwähnt. Ein Beispiel ist, dass wie regional Altkartonagen einsammeln, diese schreddern und anschließend als Verpackungsmaterial zu Schutz eurer Bestellungen wiederverwenden. Ein anderes Beispiel betrifft unsere Beleuchtung in Büro und Lager. Die gängige Beleuchtung haben wir schon vor Jahren durch LED´s ersetzt und tun so der Umwelt einen kleinen Gefallen.
Heute wollen wir den Fokus auf einen anderen Aspekt legen. Auf der ganzen Welt sammelt sich seit Jahren mehr und mehr IT-Schrott. Handys, Laptops und PC werden nur wenige Jahre genutzt und dann einfach entsorgt. Wir wirken dieser Verschwendung und Umweltverschmutzung schon jetzt entgegen und wollen hier auch in Zukunft weiter auf den Umweltschutz achten.
Wie? Das erzählen wir euch in diesem Artikel.

Die Welt erstickt in Elektroschrott

Vor genau einer Woche veröffentlichte der Spiegel einen Artikel zum Thema Elektroschrott und dessen Entsorgung. Die Ergebnisse, die im UNU- Bericht veröffentlicht worden sind, sind erschreckend. In nur fünf Jahren, hat sich der Berg an Elektromüll um 20% vergrößert. Weggeworfen werden vor allem Handys und andere kleine elektronische Geräte. Diese belasten die Umwelt vor allem durch die Beinhaltung von gefährlichen Stoffen wie Quecksilber oder Fluorchlorkohlenwasserstoff. Ein anderes Problem ist die große Ressourcenverschwendung. In den meisten Elektrogeräten sind wertvolle Metalle wie Gold oder Platin verarbeitet. Diese werden nicht recycelt, sondern landen einfach auf großen Deponien. Elektronische Geräte werden immer mehr zu Verbrauchsgegenständen, die nur wenige Jahre genutzt und anschließen, auch den fehlenden Reparaturmöglichkeiten verschuldet, weggeworfen werden. Wir sind mehr als jemals zuvor eine “Weg-Werf-Gesellschaft“.

Unser Schritt zu weniger Elektroschrott und mehr Umweltschutz

Von Beginn an, setzt artplants auf gebrauchte PC`s und Geräte, seit einigen Jahren sind auch unsere Bildschirme “secondhand”-Ware. Wir haben in all den Jahren gute Erfahrungen mit gebrauchten Elektroartikeln gemacht und wollen dieses Konzept auch in Zukunft beibehalten. Zum Einsatz kommen in unseren Büro´s und im Lager Rechner und von DELL und Fujitsu. Beide Anbieter verarbeiten ihre Geräte sehr hochwertig und dem entsprechend sind auch hochwertige Komponenten eingebaut. Gebrauchte Rechner, die zu uns kommen sind ca. 5-7 Jahre alt. Unsere IT überholt die Rechner und stattet sie mit ebenfalls gebrauchten SSD Festplatten und mindestens 8GB Arbeitsspeicher aus. Auch bei der Kühlung der Grafikkarte und des Prozessors liegt uns der Umweltschutz am Herzen. Wir versuchen möglichst passiv zu kühlen, also ohne Lüfter. Dies spart Strom und ist auch wegen geringerer Lautstärke, angenehmer für unsere Mitarbeiter/Innen.  
Den Umbau, die Aufrüstung und die Installation der Software übernehmen unser IT-Abteilung selbst. Bei der Software setzten wir im Gegensatz zu den Geräten auf die neuesten Betriebssysteme und aktuellste Update-Versionen. Gekauft werden unsere “Secondhand” PC´s  bei esm-computer. de oder refurbed. com. Beide Anbieter können wir euch absolut weiterempfehlen. Preise, Lieferzeiten und Service sind top und man hat ein gutes Gefühl der Umwelt gegenüber.

Kleines Fazit

Nach vielen Jahren mit gebrauchten PCs, können wir sagen, dass ein 5-7 Jahre alter Computer mit einer SSD Festplatte, 8 GB RAM und einer Intel i5 CPU mit 4 Kernen der zweiten Generation für die allermeisten Aufgaben mehr als ausreichend ist. Für alle nicht ITler unter euch, bedeutet das, dass ihr mit gebrauchten PC nicht nur der Umwelt etwas Gutes tut, sondern auch euren Geldbeutel schont und gleichzeitig einen top funktionierenden PC erwerben könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.